Beileidskarten kaufen

Todesfälle reißen die Menschen in der Umgebung des/der Verstorbenen völlig aus ihrem gewohnten Trott. Eine Phase der tiefen Trauer tritt ein, Gedanken an diesen Menschen und auch an den Tod generell bestimmen den Tag. Nicht nur die engsten Angehörigen, auch Freunde und Bekannte betrifft ein Todesfall oft sehr. In solch einem Moment erscheinen uns die einfachsten Angelegenheiten als eine große Hürde. So kann auch der Kauf einer Beleidskarte zu einer großen Angelegenheit werden. Beileidskarten kaufen ist schließlich nichts Alltägliches. Damit man sich in einer solchen Situation nicht völlig überfordert fühlt, gibt es hier ein paar Tipps, die einem helfen können.

Beileidskarten kaufen – nicht umfunktionieren

Es ist wichtig, dass man im Todesfall angemessene Beileidskarten kauft. Man sollte hierbei nicht sparen und einfach zu einer bunten Blumenkarte, welche sich noch im Schreibtisch befindet, greifen. Denn derartige Karten sind im Todesfall völlig unangemessen. Bunte Farben versprechen Freude und ein fröhliches Ereignis, was nun wirklich nicht der Fall ist. Achten Sie also darauf, dass Sie im Schreibwarenhandel oder einem anderen Geschäft eine so genannte Beleidskarte kaufen. Diese Karten gibt es häufig in großer Auswahl. Eines haben jedoch alle Karten gemeinsam. Ihre Grundfarben sind schwarz, weiß und grau. Bunte Highlights haben in diesem Metier nichts verloren. Die Farben der Karten sind der Stimmung der Situation angepasst. Trauer kennt keine Farbe.

Im richtigen Moment

Beim Tod einer nahestehenden Person kann davon ausgegangen werden, dass man relativ zeitnah von diesem traurigen Ereignis erfährt. Und zeitnah sollte man auch Beileidskarten kaufen und verschicken. Denn eine zeitliche Spanne zwischen Beerdigung und Versand schadet der Trauerbewältigung der Angehörigen. Wenn man gerade dabei ist, die Trauer ein wenig zu überwinden, würde man mit Beileidskarten im Briefkasten nur wieder an die schon bewältigten Gefühle erinnert werden.

Fazit:

Wenn Sie eine Beileidskarten kaufen, dann achten Sie darauf, dass es sich tatsächlich im eine dem Anlass angemessene Karte handelt, und warten Sie nicht zu lang mit dem Versand. Lediglich in Fällen, in denen man erst verspätet vom Todesfall erfährt, ist es genehm eine Karte mit Zeitverzug zu verschicken. In einem solchen Fall gilt: Besser später als nie. Wenn Sie finden, dass Beileidskarten kaufen Ihrem Andenken an diese Person nicht genügt, könnten Sie zudem Blumen zur Beerdigung verschenken.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (809 votes, average: 4,00 out of 5)
Posted in: Beileidskarten und Anderes

Leave a Comment


sieben × = 35